wissenschaftlerIn, marko, frankfurt, 37 - Pieces of Berlin - Book and Blog

berlin – der marko

marko; 37; wissenschaftler;
„mich hatte berlin schon immer gereizt – gerade auch wegen der elektro szene. ich hatte zwar nie selbst musik gemacht, aber in meinem umfeld gab’s viele djs und irgendwie sind wir dann alle in berlin gelandet – ich in 2006. seitdem wird die stadt immer voller! zwar noch nicht so schlimm wie in san francisco, wo du für einen kaffee schlange stehen musst, aber wir bewegen uns dahin. das finde ich beängstigend!
obendrein ist alles so systematisch geworden. abenteuerspielplatz war gestern, es gibt keine studenten im 30. semester mehr, als ich hier ankam wusste ich nicht genau was mich erwarten wird. wenn ich mir die leute die jetzt hierher ziehen ansehe, haben die alle bereits einen plan, eine idee, was sie hier machen wollen – und man hat das gefühl, dass sie schon alles über berlin wissen und kennen. vielleicht ist das einfach das internet und der veränderte informationsfluss, oder dass berlin einfach immer normaler wird, berechenbar.“