Currently viewing the tag: "57"

berlin, paul, bayern, mitte, wedding

paul; 57; bodenleger;
der paul ist ein weltenbummler. er kennt viele metropolen, berlin ist für ihn die grünste und von mitte april bis ende oktober die schönste kleinste großstadt überhaupt!
er mag, dass es viele zentren gibt – also kein downtown – “man spaziert 3 straßen weit und alles verändert sich und ist anders”, schwärmt der paul.
seit 1992 lebt der gebürtige bayer in berlin. zuerst mitte, dann wedding und jetzt in der orderberger straße mit einem hinterhof wie am dorf.

Tagged with:
 

þórný; 57; bankangestellte;
die þórný liebt den sommer in island, der ist
sehr speziell und man ist von einer tollen atmosphäre
umgeben, sagt sie. den winter, aber, weiß sie gar nicht
zu schätzen. “der ist hart und dunkel!”
manchmal flüchtet sie da auf die kanarischen inseln.
und berlin…da denkt die þórný an den mauerfall,
und an schreckliche bilder des 2. weltkriegs,
die sie gesehen hat.

Tagged with:
 

jürgen; 57; rentner;
dem jürgen gefällt alles an berlin und würde ihm was auf
die nerven gehen, würde er’s schon sagen.
am liebsten geht er mit seinem hund sparzieren,
besucht seine mutter im pflegeheim oder sitzt am alex.
am fernsehturm war der jürgen jedoch noch nie oben.
das kann er sich bei seiner rente und bißchen flaschensammeln
nicht leisten.

Tagged with:
 

uwe; 57; microsoft-systemadministrator;
der gebürtige nrwler ist in den 70ern nach berlin gekommen,
einerseits wegen arbeit andererseits wegen der hausbesetzerszene.
“in kreuzberg und schöneberg hat das leben pulsiert.
heute ist der westen runtergekommen, man braucht ja nur die augen aufmachen.”
eine alternative zu berlin gibts in deutschland für ihn aber nicht.
“berlin ist schon geil!” sagt uwe, auch wenn ihm das blöde blabla der politiker
hier auf die nerven geht.

Tagged with:
 

bernhard; 57; rentner;
berlin ist seine stadt! der bernhard lebt seit jeher in der city,
bis 20 war er am prenzlauerberg und jetzt lebt er in mitte.
“ich werde auch immer hier bleiben, auch wenn’s uns finanziell
immer schwieriger gemacht wird hier zu sein!” auf den keks geht ihm
die schickimicki fraktion, die er für die verdrängung hier als
verantwortliche sieht. “man muss sich bloß die farce um das knaack ankucken!
früher hab ich da mit meiner frau wilde sau gespielt, dann kommen
manch zugereiste und machen mit dem allen schluss!”
sein herz schlägt auch für union berlin und die gegend rund
um die alte försterei. ganz einfach, der verein ist einzigartig,
sowas gibts auf der ganzen welt kein zweites mal, meint er.
“dem kommt auch der fc st. pauli nicht nach, das ist doch nur noch kommerz!”

Tagged with:
 

klaus-dieter; 57; elektriker;
der waschechte berliner lebt in pankow und ist dort viel
für die firma unterwegs. “das kulturelle angebot hier ist echt
wahnsinn”, sagt der klaus-dieter, “man könnte ins kino oder theater
jeden tag gehen, aber ich nutz das leider viel zu wenig aus.”
ein manko von berlin sind die vielen baustellen, klar die
müssen auch sein, meint er, aber man würde schon mal gern
wissen, warum die meist so lange dauern.

Tagged with:
 

friedbert; 57; grundstücksverwalter;
31 jahre lang hat der friedbert hier als leiter der instandhaltung gearbeitet.
warum’s zum insolvenzverfahren, im jahre 2000, gekommen ist,
kann man nicht genau rekonstruieren, da müssen mehrere faktoren
mitreingespielt haben, sagt er.
mit einem weinenden auge sieht er den verfall schon. er würd sich wünschen,
dass das ganze der industrie wieder zugänglich gemacht wird, quasi wieder leben
eingehaucht wird.

noel; 57; sozialarbeiter;
der noel war noch nie in berlin, aber auch er muss sofort an den mauerfall
und die wiedervereinigung denken. er selbst lebte 30 jahre in london,
danach ging’s aufs land. in die stadt kommt er nur noch um seine mutter zu besuchen.
“london is good for visiting, but trust me, i do not miss living here!”

Tagged with: