bärchen; 52; tätowiere;
lutz; 55; frührentner;
den beiden gefällt schon lange nix mehr an berlin.
alles wird schlechter, sagt der lutz, und am meisten
nerven die vielen einwanderer. “ich hab schon angst, dass ich
in 20 jahren als deutscher aus berlin rausgeschmissen werde.
aber man spricht ja nicht gern darüber,
weil dann ist man gleich rechts oder ein nazi”
um dem blöden berlin den rücken zu kehren fühlt sich
der lutz aber schon zu alt. würde er 30 jahre jünger sein
würde er vielleicht nach italien oder spanien auswandern.
wenigstens schmeckt aber der döner ja augenscheinlich noch hier.

Tagged with:
 

4 Responses to berlin – das bärchen und der lutz

  1. Anonymous says:

    …vollidioten…aber ja, lekker döner mampfen…

    • Anonymous-Meister says:

      lern erstmal leCker zu schreiben du spast! über andere zu lästern ist keine kunst. es lebe die odografie du vollhonk

  2. benson says:

    Na supa,die Berliner sollen alle nach Spanien und die Spanier alle nach Berlin und in 20 Jahren sagen wa denn:”schöne scheiße!”Ich kann den Lutz ja sowas von nachvollziehen…sobald man anfängt seinen Eindruck zu äußern,wie sehr sich Berlin in den letzten Jahren geändert hat wird man tatsächlich als Nazi gesehen und keiner will es tatsächlich verstehen,obwohl jeder weiß was gemeint ist.

  3. Marcel says:

    die döner-keule ist übrigens genauso reflexartig und dumm wie die nazikeule. und die nationalität des döners erklär mir mal bitte einer.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


9 − eight =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>