berlin – der manfred

manfred; 73; rentner;
der manfred ist gebürtiger hallenser und seit 1985 ist berlin sein zu hause.
er war buchdrucker und in berlin gab es viel zu tun.
die öffentlichen verkehrsmittel findet er gut und man kann gut und günstig einkaufen.
den bürgermeister kann der manfred aber gar nicht leiden.
“wir brauchen jemanden der konstruktiv was weiter bringt und nicht einen der mit dem arsch am stuhl klebt – die party ist zu ende!”
auch dass in der ddr nicht alles mist war möchte er noch los werden: “wir wussten damals was morgen passiert, heute weiß man das nicht mehr und es gab eine ganz andere gemeinschaft. die leute haben sich gegenseitig viel mehr geholfen. bei einem hatten sie damals auf jeden fall recht, dass der kapitalismus böse ist!”