berlin – der can

can; 49; friseur;
der can ist in der türkei aufgewachsen und lebt seit 1976 im wedding.
seit seiner ankunft in berlin ist er nie wieder zurück in seine alte heimat.
er weiß auch nicht wirklich warum: “…einfach so, ich sage immer: nächstes jahr bestimmt, aber daraus wird nie etwas. es kommt dann halt die familie hier her auf besuch.”
an berlin schätzt er die großen schönen straßen und das gute essen.
der can kann’s aber gar nicht erwarten über die dunklen, schlechten seiten der stadt zu sprechen: am schlimmsten findet er nämlich die spielautomatencasinos an jeder ecke!
“anstatt das geld dort reinzuwerfen, sollen sie ihren kindern was vernünftiges zu essen kaufen oder urlaub machen! das macht alles kaputt – so viele familien haben sich deswegen schon scheiden lassen!” eine lösung hat er so auch schon parat:”drogen weg, automaten weg und mehr disziplin, denn zu viel freiheit ist auch nicht gut.”