zürich – die lydia

lydia; 75; rentnerin;
die lydia hat ihr halbes leben in zürich verbracht.
vor 5 jahren ist sie und ihr mann nach ungarn gezogen, vor allem weil es hier zu teuer ist und die beiden von der rente besser leben wollen. sie ist sehr glücklich dort!
zu berlin hat sie eine ganz besondere und schmerzhafte beziehung.
eigentlich ist die lydia in ostpreußen geboren, musste fliehen und kam 1945 nach berlin, wo sie am anhalter bahnhof durch die bombenangriffe verschüttet wurde. traumatisiert kommt sie erst monate später wieder zu sich, im bayrischen wald. zusammen mit ihren eltern emigrierte sie in die schweiz. über die furchtbaren dinge hatte man danach nie mehr gesprochen.