Currently viewing the tag: "friedrichshain"

berlin, revalerstraße, raw gelände

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, spandau, platte, plattenbau, staaken

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, gabriela

gabriela; 51; sozialarbeiterin;
die gabriela ist grad auf dem weg von der arbeit nach hause. sie lebt seit kurzem in weißensee, dort ist es ruhiger und das genießt sie. eigentlich kommt sie aus limburg, aber der druck des doms war dort einfach zu groß, wie sie sagt und zog deswegen vor 28 jahren nach berlin – zuerst kreuzberg und nach der wende friedrichshain.
“in berlin fühlt man sich nicht beobachtet und egal wie man sich entwickelt man hat hier alle möglichkeiten und viele ansprechpartner!”

Tagged with:
 

berlin, grischa

grischa; 39; technischer zeichner;
der grischa ist in spandau aufgewachsen und dort ist für ihn noch das richtige berlin zu hause – motzig aber nett! “in friedrichshain hat man nicht mehr so das gefühl in berlin zu sein.” die vielen zugezogenen mögen da den unterschied machen, gegen die er aber nichts hat, denn am liebsten mag er an seiner stadt, dass toleranz von allen seiten gelebt wird.

Tagged with:
 

berlin, mitte, chausseestraße

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, danzigerstraße, platte, plattenbau

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, friedrichshain, wasteland, revalerstraße

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, friedrichshain,  hinterhof, danzigerstraße

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, strausbergerplatz, friedrichshain

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

liselotte, mitte, friedrichshain, berlin

liselotte; 84; rentnerin;
die oberlausitzerin ist in berlin seit 1953 zu hause. sie war angestellte im ministerium für hoch- und fachschulwesen. 20 jahre lang lebte sie in der karl marx allee und seit 1975 in der nähe von der jannowitzbrücke.
die liselotte ist sehr glücklich in berlin, am meisten gefällt ihr, dass sie gar kein auto braucht, denn sie hat bus, s-bahn und u-bahn direkt vor der haustür. auch die berliner mag sie und lacht: “obwohl ich kaum “echte” kenne sind sie offen, ehrlich und meckern auch gern, aber wer macht das nicht heutzutage!”
enttäuscht ist sie, dass zu wenig für den allgemeinen bürger bzw. wohnungsbau getan wird. “die mieten steigen, es kommen viele reiche, die von zuhause schon viel mitbekommen haben und kaufen einfach wohnungen. das kann sich unsereiner, der sich alles alleine erarbeiten musste nicht leisten.”

Tagged with: