Currently viewing the tag: "berlin"

berlin, mitte, bnd

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, prenzlauer berg

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, köpenick, antje, filmfabrik

antje; 42; it-prozessberaterin;
die antje ist in köpenick groß geworden und hat berlin in richtung offenburg und wien verlassen. seit 1,5 jahren ist sie wieder zurück – in köpenick. ihre familie lebt auch noch immer hier und die wollte sie wieder in ihrer nähe haben. einen steinwurf entfernt wohnen ihre eltern im salvador-allende-viertel: “sie wohnen dort seit 1972, immer am selben platz, unvorstellbar eigentlich!”, lacht sie und meint, dass sie dort nicht mehr leben möchte.
aber nicht nur die familie sondern auch die gelebte offenheit in berlin hat sie wieder nach hause gebracht.

Tagged with:
 

berlin, revalerstraße, raw gelände

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, köpenick, annemarie

annemarie; 80; rentnerin;
die annemarie kam 1935 zur welt und mit grad 3 jahren zog sie mit ihren eltern nach berlin – ihr vater hatte hier arbeit gefunden. sie war von anfang an in köpenick zu hause und hat als laborantin an der akademie der wissenschaften gearbeitet. eigentlich ist sie jetzt immer hier in ihrem kiez, früher ist sie aber auch manchmal mit der bahn nach potsdam gefahren. “ich habe alles hier was ich brauche – grad bin ich auf dem weg zum herzsport!” die annemarie ist glücklich, dass sie hier alt werden kann. “alles ist in ordnung, jo!”

Tagged with:
 

berlin, spandau, platte, plattenbau, staaken

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

blankenstein park
gone Igone IIgone III

berlin, blankenstein park

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

berlin, gone, blankenstein park

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, ümit, kreuzberg, neukölln

ümit; 29; qualitätskontrolleur;
ümit ist frisch gebackener papa und gerade nach neukölln gezogen. “ich bin in kreuzberg aufgewachsen, das ist eigentlich mein bezirk, aber als alleinverdiener war es unmöglich für uns und dem nachwuchs eine größere wohnung dort zu finden.”
neukölln sei schon ok, aber ihm fallen sofort drei punkte ein warum er seine alte heimat vermisst. “1. die kreuzberger sind viel freundlicher und offener – die gehen auf einen zu – hier sind die leute zurückhaltender.
2. in kreuzberg wird einem nie langweilig, da ist immer was los!
3. der großteil meines freundeskreises ist noch dort und einem ist natürlich vieles vertraut, weil man als kind schon dort gewohnt hat. treffpunkt ist und bleibt kreuzberg.

Tagged with:
 

berlin, rixdorf, brandwand

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm

Tagged with:
 

berlin, micha, rixdorf, neukölln, kneipe

micha; 61; kneipenbesitzer;
der micha hat seine jugend in rudow verbracht und seit 1969 lebt er in rixdorf. bei einem eisenwarenhändler war er als verkäufer angestellt und nachdem der pleite machte ging sein eigentlicher traum in erfüllung: “eine eigene kneipe zu haben war eigentlich immer mein jugendtraum. ich muss das wohl von meiner oma geerbt haben, die war auch in der gastronomie tätig.”
98% seiner kundschaft sind stammgäste die abends vorbeischauen, aber das tagesgeschäft hat sich drastisch verändert – “die älteren, die auch tagsüber gekommen sind sterben mir weg. allein in den letzten 3 jahren waren es 16 leute. das ist natürlich traurig. es gibt aber auch einen dart-club, der zieht auch junge gäste an. man schlägt sich halt so durch. lieber ein spatz auf dem dach als ne tote taube auf der erde!”
micha steht 7 tage die woche hinter dem tresen, das ist sein selbstgeschaffener mikrokosmos und schmunzelt: “von berlin bekomm ich wenig mit, das kann ich kaum beurteilen. alle 5 jahre fahr ich mal zum potsdamer platz, dort bekomm ich dann einen schreck, dann geht’s wieder nach rixdorf.” schade findet er, dass die karl marx straße so verramscht ist. “das war mal die fünft beliebteste einkaufsstraße berlins, aber kein wunder, sie hat sich halt dem niveau angepasst. jeder 4. hier ist hartzer.” mit dem vermieter versteht er sich gut und muss keine saftige mieterhöhung befürchten. “10 jahre will ich hier gern noch machen, dann können sie mich von hier raustragen.”

Tagged with: