Currently viewing the tag: "20"

fung-yi; 20; student;
der fung-yi ist reinickendorfer.
“es ist ruhig hier, nicht so wie in wedding zum beispiel,
und bequem – man muss nicht weit fahren um alles zu bekommen,
also egal jetzt ob möbel oder party!”
…aber seine lieblingsecke ist ganz berlin, sagt er.
“es gibt kein ort in berlin wo ich ungern bin!”
…nervtötend? die s-bahn halt.

Tagged with:
 

ebru; 20; spätiverkäuferin;
seit 5 jahren verwöhnen die “südländischen spezialitäten”
rund um die uhr den kiez am frankfurter tor.
der ebru und ihrem bruder gehört der laden und die
ganze familie hilft mit. aufgewachsen ist sie in
kreuzberg und dann ging’s nach f’hain wo sich nun
ihr soziales leben abspielt. glücklich ist die ebru
mit dem, was sie tut. “man lernt ständig neue nette
leute kennen, und man weiß immer bestens bescheid,
was im kiez passiert!”, sagt sie mit einem zwinkern.
langeweile kommt auch nie auf, manche kunden kommen
einfach zum quatschen, freunde auf besuch und ist
mal weniger los, gibt’s immer was zum aufräumen und
halt facebook.
schlechte erfahrungen im späti-alltag?
ganz selten, das schlimmste, was ihr passiert ist:
sie hatte eine frau beim klauen ertappt und dabei
“scheiß türkin” geerntet! aus der ruhe hat sie das
nicht gebracht und erzählt das alles sehr abgebrüht.
berühmt berüchtigt ist der späti auf jeden fall für
sein pasten/brotaufstrich-sortiment, das von der
familie selbst zubereitet wird.
der absolute verkaufsrenner: aubergine!

>>> südländische spezialitäten am tor, petersburger straße 97

Tagged with:
 

amira, neukölln, berlin

amira; 20; auf jobsuche;
die gebürtige berlinerin spaziert gern im friedrichshainer
volkspark rum. mit dabei ist da auch immer ihre katze delal.
“in berlin ist für jeden was dabei, und das multikulti find ich schön!”
was die amira jedoch nicht so schön findet: dass es so viele
hartz4er und obdachlose gibt, und die stadt sich nicht darüm kümmert.

Tagged with:
 

joaquim; 20; student;
“das schöne an genua ist, dass es zwischen dem meer und
den bergen liegt. somit hat man hier alles auf einmal!”
die möglichkeiten sind hier zwar eingeschränkt und
es kann schon mal langweilig werden, deswegen denkt
der joaquim, wird er nicht sein ganzes leben hier verbringen,
wobei zurückkommen würde er sicher wieder.
über berlin hat er schon viel gehört, für ihn ist’s die
europäische musik- und kulturhauptstadt. ein berlintrip
ist auf jeden fall in planung.

Tagged with:
 

lukas; 20; student;
der lukas lebt in wedding, für ihn der aufblühende ast berlins.
“es ist authentisch hier, nicht so szenemässig wie prenzlauerberg zum beispiel!”
nerven tun den lukas die bvg, bullen und dass das tacheles wahrscheinlich
geschlossen wird.

Tagged with:
 

nicky; 20; angehende studentin;
berlin schläft nie, das findet sie super + die vielen parks;
gar nicht mag sie die spürbare arroganz in den schicken bezirken.
“…diese hipsters…die gehen gar nicht!”
eine ihrer lieblingsecken ist die warschauerstraße

Tagged with:
 

>

titos; 20; student;
hat sich berlin zum studieren ausgesucht, weil hier so richtig viel los ist,
und man immer was neues entdecken kann;
außerdem scheint es titos so, als würde aus jedem dorf der coolste hier sein;
f’hain, kreuzberg, das ist seine welt.

Tagged with: