berlin – die ilse

ilse; 59; grundschullehrerin;
“ich bin in berlin nur zu besuch, meine tochter wohnt hier im kiez. kreuzberg mag ich, an neukölln muss man sich erstmal gewöhnen. vor allem das müllproblem ist schlimm. die atmosphäre ist aber schön, es gibt ja schon nette cafés und kinderspielplätze, wo alles sehr multikulti ist und man kann kontakte knüpfen, also am spielplatz in den cafés nicht so. am eck hat jetzt auch ein tolles restaurant aufgemacht! das wurde aber letzte woche mit farbbeuteln beworfen – das hat mich richtig wütend gemacht. mir ist schon klar, dass die aufwertung viel sozialen sprengstoff mitbringt und diese aggressionen sind nachvollziehbar, aber sowas ist keine lösung.”