Monthly archives of “January 2012

danyel

berlin – der danyel

danyel; 16; schüler; der danyel ist in bukarest aufgewachsen und vor 2 jahren nach berlin gezogen. am anfang war’s schon recht schwer, so ganz ohne deutsch zu können und ohne freunde. aber das hat sich alles schnell zum guten geändert. in die schule geht er […]

almar

berlin – die almar

almar; 91; rentnerin; seit 70 jahren lebt die almar in berlin und zieht noch immer ihre runden. “ich bin keine stubenhockerin wie so manch andere. jeden tag mache ich meinen spaziergang.” früher war sie gern am ku’damm unterwegs, aber von den auslagen und schaufenstern ist […]

nehemias

berlin – der nehemias

nehemias; 28; werbefilm regisseur; der nehemias kommt aus los angeles und ist ganz neu in berlin. veränderung braucht das leben manchmal, und auch der karriere wegen, der sprung über den teich. an berlin schätzt er die ganze kultur, soviel kunst und das alles nicht so […]

amur

berlin – der anuar

anuar; 50; imam; “berlin ist meine stadt. freiheit und viele freundliche leute gibt es hier!”, sagt der gebürtige libyer. was ihm nicht so gut gefällt: viele junge einwanderer haben hier probleme und sind schlecht integriert. sein lieblingskiez: weißensee.

darjan

berlin – der darian

darian; 29; hairstylist; für den gebürtigen belgrader ist berlin die beste stadt europas. “people are open-minded and the city is still a bit punk!” seit einem monat lebt er hier und freut sich darüber, dass man respektiert wird und alles sehr friedlich ist, wie er […]

alina

berlin – die alina

alina; 23; Studentin; sie kam 2008 nach berlin um zu leben. ursprünglich ist sie aus münchen, das verrät sie aber nur ungern. da ist man gleich eine marke, und es kursieren da viel zu viele vorurteile, die obendrein bei ihr in die irre führen würden, […]

roy

berlin – der roy

roy; 45; arbeitsloser landschaftsgärtner; 1987 von wolfsburg nach kreuzberg und seit der wende lebt er in seinem lieblingsbezirk f’hain. der roy ist glücklich und freut sich darüber, dass die leute hier nicht so engstirnig sind. was ihm nicht so gefällt, die steigenden mieten. so beginnt […]