From the monthly archives: November 2011

manolo; 36; student und taucher;
“toleranz, freiheit, nette leute und alles ist nicht
so kapitalistisch” – so schildert er sein berlin,
und so liebt er die stadt. seit 5 jahren lebt der
gebürtige genovese hier. was ihm in der zeit jedoch
gar nicht gefallen hat sind die neonazis die hier und da
rumstreunen und dass so vieles renoviert und neu gemacht wird.
“…die athmosphere verändert sich, leider nicht zum besseren…”

Tagged with:
 

berlin, dead places, pankow, irakische botschaft

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm
Tagged with:
 

berlin, dead places, pankow, irakische botschaft

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm
Tagged with:
 

berlin, dead places, pankow, irakische botschaft

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm
Tagged with:
 

a piece of vermeer van der spree c-print – 25% off
available from 11/21 to 12/31

15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm


more infos @ shop

Tagged with:
 

berlin, dead places, pankow, irakische botschaft

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm
Tagged with:
 

berlin, dead places, pankow, irakische botschaft

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm
Tagged with:
 

berlin, dead places, pankow, irakische botschaft

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm
Tagged with:
 

irakische botschaft in der ddr – tschaikowskistraße 51

1991, nach dem ende des zweiten golfkriegs, wurde die botschaft
verlassen – es scheint von einem tag auf den anderen. [>wiki]
papiere und akten liegen noch bunt verstreut herum,
zwischendurch hat es mal gebrannt, die eine oder andere party
scheint mal hier gefeiert worden zu sein und die natur nagt
an der bausubstanz. eine kleine zeitreise.

berlin, dead places, pankow, irakische botschaft

buy this print!* 15x15cm | 30x30cm | 60x60cm | 100x100cm
Tagged with:
 

isabel; 29; studentin und sozialarbeiterin;
die isabel kommt aus dem ruhrpott und lebt seit 4 jahren
in berlin. was sie hier besonders mag, ist das kommen und
gehen der leute, das macht für sie die stadt so richtig dynamisch.
und eine alternative zu berlin in deutschland, ne, gibt’s nicht.
was der isabel jedoch bitter aufstößt sind die steigenden mieten.
freunde von ihr suchen grad wohnung und unter 300€ bekommt
man ja gar nix mehr! “oase berlin…wie lange noch???”

Tagged with: