Monthly archives of “June 2011

hi desert, ca – der jason

jason; 27; kurier; “home sweet home!” der jason findet’s wunderbar in der wüste. mit seinen kumpels fährt er oft zum campen raus und genießt die abgeschiedenheit. über berlin, weiß er kaum was, aber er möchte unbedingt mal nach deutschland urlaub machen.

Unbenannt-32

pob exkursion 4.0 – high desert, ca

pieces of berlin lädt zur nächsten exkursion ein! nach wien, london und genua gibt’s etwas weitaus exotischeres. es geht in die high desert kaliforniens. was man dort zu sehen bekommt und wer p.o.b. über den weg gelaufen ist, zeigt sich in den nächsten tagen! buy […]

Scan24 (1)

pieces of berlin special 2.0: spätiverkäuferInnen

rund um die uhr haben die berliner spätis oft geöffnet um die leute mit kühlen getränken, zigaretten, haushaltsartikeln, und und und zu versorgen. eine tolle sache, nicht?! …aber irgendwer muss sich ja die nächte um die ohren schlagen und hinter dem verkaufstresen stehen! dem gebührt […]

berlin – die paula und die julia

paula; 17; schülerin; julia; 17; schülerin; die beiden lüneburgerinnen machen grad urlaub in berlin. sie flanieren gern im prenzlauer berg herum. gefallen tut’s dort wegen der athmosphäre: “die leute wirken so entspannt, es fühlt sich nicht so bonzig an und es gibt viele süße cafes.”

berlin – der titus

titus; 22; musiker; der spreewälder, titus, lebt seit einiger zeit in berlin und er hat folgendes darüber parat: “berlin, speziell neukölln, riecht nach kot, aber auch nach einer menge netter leute, speziell die freaks, die fernab vom alltagsmist ihr leben gestalten. ausserdem gibts jute underground […]

berlin – der lennart

lennart; 24; jurastudent; der lennart liebt die freiheit in berlin. “man fällt hier nicht auf, jeder kann sich selbst ausleben, wie er will, und man wird nicht dumm angekuckt!” wettertechnisch mag er den berliner frühling, der sommer ist ihm zu heiß hier. sein berzik: prenzlauer […]

berlin – der olaf

olaf; 42; obdachlos; an berlin mag er irgendwie alles. “die obdachlosigkeit ist aber halt richtig scheiße. sozialarbeiter, die bringen nichts, so wird einem auch nicht geholfen, da geh ich lieber betteln und hab meine ruhe.” gern ist er in der frankfurter allee.

berlin – der paul

paul; 23; auf jobsuche; geboren in der nähe rostocks, landete er vor 3 jahren nach stationen in königswusterhausen und hamburg in berlin. job und freundeskreis machten die hauptstadt zu seiner jetzigen heimat. “man sieht hier so viele sachen und jeder kiez hat seinen eigenen charm […]